Geraldine MacGowan

Wenn Geraldine MacGowan die Bühne betritt, merkt man sofort, daß sie eine ganz besondere Frau ist.
Wie eine Urgewalt wirkt sie, aber trotzdem unglaublich sensibel. Die Harmonie zu ihren Mitmusikern ist angenehm und auch die Ruhe, mit der sie gefühlvoll und kräftig, aber nie übertreibend, die Lieder ihres Landes singt, zeigt, sie weiß genau, was sie tut.
Bereits in den Siebzigern trat Geraldine MacGowan mit ihrer Band OISIN auf, und brachte vielen Menschen die Folk-Musik näher. Auch jetzt mit ihren Mitmusikern, die zum Teil zu OISIN gehörten, aber auch mit zwei Deutschen in der Band zeigt sie, daß Musik an sich international ist.
Von den Themen her, wechselt es zwischen zeitkritischen Themen, traditionellen neuarangierten Songs und auch Liebeslieder und Lieder über Irland fehlen nicht.

 

Geraldine MacGowan

 

Noch zu erwähnen wäre, die meiste Zeit lebt Geraldine MacGowan in Deutschland.
Und wenige wissen, daß sie mit dem früheren Pogues-Sänger Shawn MacGowan verwandt ist, er ist der Bruder ihres Vaters.

Da diese Seite nur meine ganz persönliche Meinung repräsentiert, nehme ich mir die Freiheit, ein paar der Stücke vorzustellen, die mir besonders gefallen! 

Any Mick'll Do
Jealousy
On My Enchanted Sight
Rosemary Lane
She Moved Through The Fair
The Lowlands Of Holland
The Blacksmith
Whatever goes around comes again

Geraldine MacGowan

 
 
Interpreten Songtexte Hauptmenü Links E-Mail
 

sponsored by